Arbeitslosigkeit in Euro-Ländern sinkt auf Dreijahres-Tief

Die Arbeitslosigkeit in den Euro-Ländern ist im April auf den niedrigsten Stand seit drei Jahren gesunken. Die Quote betrug 11,1 Prozent nach 11,3 Prozent im März, wie die europäische Statistikbehörde Eurostat in Luxemburg mitteilte.

Arbeitslosigkeit in Euro-Ländern sinkt auf Dreijahres-Tief
Fernando Villar Arbeitslosigkeit in Euro-Ländern sinkt auf Dreijahres-Tief

Zuletzt hatte die Quote im Februar 2012 niedriger gelegen, damals mit 10,9 Prozent. Im April hatten in den 19 Ländern mit der Gemeinschaftswährung knapp 17,85 Millionen Männer und Frauen keinen Job. Deutschland meldete die niedrigste Quote, während im Krisenland Griechenland sowie in Spanien die Lage besonders schlecht war.