EU startet Militäreinsatz gegen Flüchtlingsschleuser im Mittelmeer

Mit U-Booten, Drohnen und Schiffen startet die Europäische Union den Kampf gegen Schleuserkriminalität im südlichen Mittelmeer. Die Außenminister der EU-Mitgliedstaaten starteten heute bei einem Treffen in Luxemburg einstimmig die Phase eins der Militäroperation EUNAVFOR Med. Sie sieht vor, möglichst genaue Informationen über die Aktivitäten von Menschenschmugglern im wichtigsten Transitland Libyen zu sammeln. In den Phasen zwei und drei sollen Schleuser-Schiffe beschlagnahmt und zerstört werden.