Maaßen begrüßt Vorstoß für Überprüfung von Flüchtlingen

Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen hat die Forderungen aus der CSU begrüßt, die Geheimdienste stärker in die Überprüfung von Asylbewerbern einzubeziehen. Im Fall des Verdächtigen Syrers aus Chemnitz hätte das zwar vielleicht nicht geholfen - aber in anderen Fällen könne es notwendig sein. Die CSU hatte nach dem Sprengstofffund ihre Forderung nach einer lückenlosen Überprüfung aller Flüchtlinge bekräftigt. Politiker von SPD, Linken und Grünen warnten vor einem pauschalen Verdacht gegen geflüchtete Menschen.