Maaßen: Terrorverdächtiger wollte wohl Flughafen attackieren

Der in Leipzig festgenommene Terrorverdächtige aus Syrien wollte nach Erkenntnissen des Bundesamtes für Verfassungsschutz wohl einen Flughafen in Berlin attackieren. Es habe nachrichtendienstliche Hinweise gegeben, dass er Züge in Deutschland angreifen wollte. Zuletzt habe sich das mit Blick auf Flughäfen in Berlin konkretisiert. Das sagte Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen der ARD. Nach einem missglückten Zugriff der Polizei gestern in Chemnitz war der 22-jährige Dschaber al-Bakr heute in Leipzig festgenommen worden. Die Ermittler fanden 1,5 Kilogramm Sprengstoff.