Drei spanische Journalisten in Syrien vermisst

Drei spanische Journalisten werden seit neun Tagen in Syrien vermisst. Von den drei Männern gebe es seit dem 12. Juli kein Lebenszeichen, teilte Elsa González, die Präsidentin des spanischen Journalistenverbandes mit. Ob es sich um eine Entführung handele, sei derzeit nicht klar. «Im Moment sprechen wir nur von ihrem Verschwinden.» Die verschollenen Journalisten berichteten als freie Mitarbeiter für verschiedene Medien aus dem syrischen Kriegsgebiet.