Ein Toter bei Hitzewelle in Spanien

Die Hitzewelle in Spanien hat ein Menschenleben gefordert. Wie die Rettungsdienste berichteten, war ein 32-Jähriger gestern Abend in der Gegend von Badajoz im Südwesten des Landes an den Folgen eines Hitzschlags gestorben. Der Mann habe bei Temperaturen von über 40 Grad bei praller Sonne im Freien gearbeitet. In der Gegend war eine Höchsttemperatur von 41,6 Grad registriert worden. Die ungewöhnliche Hitzewelle auf der Iberischen Halbinsel war durch den Zustrom heißer Luftmassen aus Afrika ausgelöst worden.