Prognosen: Verluste für Konservative in Spanien

Die konservative Volkspartei (PP) des spanischen Ministerpräsidenten Mariano Rajoy hat bei den Regional- und Kommunalwahlen kräftige Einbußen erlitten. Nach ersten Prognosen konnte sie sich aber landesweit als stärkste Kraft behaupten.

Prognosen: Verluste für Konservative in Spanien
Juan Carlos Hidalgo Prognosen: Verluste für Konservative in Spanien

Die neue Linkspartei Podemos (Wir können) erhielt bei den Kommunalwahlen in Madrid und Barcelona überraschend viele Stimmen.

Wie der TV-Sender Antena 3 berichtete, kamen die Konservativen in elf Regionen auf die meisten Stimmen, verfehlten aber die absolute Mehrheit. Regionale Parlamente waren am Sonntag in 13 von 17 spanischen Regionen gewählt worden. Die Abstimmungen galten als ein wichtiger Test für die landesweite Parlamentswahl im Herbst.