Real nur remis, Kroos verletzt - Barça dem Titel nah

Real Madrid hat im Fernduell um die spanische Fußball-Meisterschaft mit dem FC Barcelona möglicherweise die entscheidenden Punkte liegen lassen. Die Königlichen kamen im heimischen Stadion Santiago Bernabeu gegen den FC Valencia nicht über ein 2:2 (0:2) hinaus.

Real nur remis, Kroos verletzt - Barça dem Titel nah
Kiko Huesca Real nur remis, Kroos verletzt - Barça dem Titel nah

Vier Tage vor dem Rückspiel im Halbfinale der Champions League gegen Juventus Turin musste zudem Deutschlands Weltmeister Toni Kroos in der 25. Minute verletzt vom Platz. Eine Diagnose stand zunächst noch aus.

Die Treffer für die Gäste um Kroos' Weltmeister-Kollegen Shkodran Mustafi erzielten Paco Alcacer in der 19. und Javi Fuego in der 26. Minute. Unmittelbar vor der Pause war Real-Superstar Cristiano Ronaldo mit einem Foulelfmeter an Valencias Schlussmann Diego Alves gescheitert.

Trotz Dauerdrucks und einer Vielzahl an Chancen reichte es für Real zunächst nur zum Anschlusstreffer durch Manndecker Pepe (56.). Isco konnte mit seinem sehenswerten Distanzschuss in der 84. Minute wenigstens einen Punkt retten.

In der Tabelle der Primera Division hat Real Madrid zwei Spieltage vor Schluss aber vier Punkte Rückstand auf den FC Barcelona (90). Der Erzrivale hatte zwei Stunden zuvor einen 2:0-Erfolg über Real Sociedad San Sabastian gefeiert.

Drei Tage nach dem 3:0-Hinspielsieg in der Champions League gegen den FC Bayern München ging Barcelonas Superstar Lionel Messi diesmal leer aus. Die Führung erzielte im Stadion Camp Nou Brasiliens Ausnahmekönner Neymar per Kopfball in der 50. Minute - es war sein 50. Treffer in einem offiziellen Spiel für den FC Barcelona. Pedro gelang mit einem Fallrückzieher (83.) der Schlusspunkt.