Spanien stoppt Testflüge von Militärtransporter A400M

Nach dem Absturz eines Militärtransporters A400M bei Sevilla hat Spanien die Testflüge mit Maschinen dieses Typs vorerst ausgesetzt. Dies gab Verteidigungsminister Pedro Morenés bekannt. Die spanische Luftfahrtbehörde INTA habe die Flugerlaubnis für die A400M-Maschinen vorübergehend zurückgezogen, sagte der Minister dem Radiosender Onda Cero. Davon sind die Flugzeuge betroffen, die im Airbus-Werk bei Sevilla montiert und dort vor der Auslieferung an die Abnahmeländer getestet werden. Bei dem Absturz waren vier Menschen getötet worden.