«Magnum» und «Kampfstern Galactica»: US-Autor Glen Larson ist tot

Der amerikanische Autor und Fernsehproduzent Glen Larson, der sich Hit-Serien wie «Magnum» und «Kampfstern Galactica» ausdachte, ist tot. Er sei in einem Krankenhaus in Santa Monica an Krebs gestorben, teilte sein Sohn James Larson der «Los Angeles Times» mit. Der Serienschöpfer wurde 77 Jahre alt. Nach seinem Start im Showgeschäft als Sänger der Gruppe Four Preps in den 1950er Jahren machte sich Larson in den 60er Jahren als Autor einen Namen. Er wirkte an Serien wie «Auf der Flucht», «Die Leute von der Shiloh Ranch», «Ein Colt für alle Fälle», «Quincy» und «Knight Rider» mit.