Malala: Kinder in aller Welt sollen für ihre Rechte aufstehen

Friedensnobelpreisträgerin Malala Yousafzai hat sich von der hohen Auszeichnung tief geehrt gezeigt. «Der Preis ist eine Ermutigung für mich, weiter zu machen», sagte die 17-Jährige in Birmingham. Die Schülerin hat nach eigener Darstellung während einer Chemiestunde erfahren, dass sie den Friedensnobelpreis zugesprochen bekommen hat. Ihre Botschaft für Kinder in aller Welt sei, dass sie für ihre Rechte aufstehen sollten. Malala teilt sich den Friedensnobelpreis mit dem indischen Kinderrechtsaktivisten Kailash Satyarthi.