Mali sucht nach Terroranschlag Komplizen der Täter - 21 Tote

Nach dem Anschlag islamistischer Terroristen auf ein Luxushotel im westafrikanischen Mali fahndet die Regierung nach Komplizen. Man nehme an, dass die beiden Terroristen nicht allein gehandelt hätten, sagte ein Sprecher des Ministeriums für Innere Sicherheit. Der Einsatz der Spezialkräfte in der Hauptstadt Bamako sei abgeschlossen. Das Gelände um das Hotel bleibe aber abgesperrt, während das Justizministerium versuche, die Leichen zu identifizieren, hieß es. Bei der Geiselnahme waren 21 Menschen getötet worden, bestätigte Präsident Ibrahim Boubacar Keïta.