Mann auf Istanbuler Flughafengelände erschossen

Tödliche Schüsse auf einen 30-jährigen Mann haben auf dem Atatürk-Flughafen in Istanbul in der Nacht eine Panik ausgelöst. Ein bewaffneter Mann habe den Fluggast am Ausgang des Inlandsterminals abgepasst und attackiert, berichteten türkische Medien weiter. Das Opfer, das aus der südöstlichen Stadt Diyarbakir angereist war, versuchte zu flüchten, wurde aber noch auf dem Flughafengelände erschossen. Ein Unbeteiligter wurde von einem Querschläger verletzt. Die Polizei nahm den Schützen fest.