Mann nach Explosionen vor KP-Büros im Norden China festgenommen

Ein 41-Jahre alter Mann ist in China nach der Explosion mehrerer Sprengsätze vor der Zentrale der Kommunistischen Partei in Taiyuan in der Provinz Shanxi festgenommen worden. Der Mann soll die Tat gestanden haben. Bei den Explosionen waren vorgestern ein Mensch getötet und acht andere verletzt worden. Über die Motive des Mannes sind bisher offiziell keine Angaben gemacht worden.