Mann nach Streit in Straßenbahn fast erschlagen

In Düsseldorf ist eine Mann nach einem Streit in einer Straßenbahn fast totgeschlagen worden. Der 44-Jährige war mit drei jungen Männern aneinandergeraten, weil sie in der Bahn laut Musik hörten. Beim Aussteigen eskalierte die Situation, einer aus der Gruppe schlug den Mann mit einem Kantholz nieder. Der 44-Jährige wurde lebensgefährlich verletzt, er liegt im Koma. Seine Freundin hatte noch versucht, ihn vom Aussteigen abzuhalten. Die Angreifer flohen zunächst, stellten sich dann aber am Abend.