Mann nimmt Geiseln in Pariser Bank und fordert Sozialwohnung

Ein bewaffneter Mann hat in einer Bankfiliale in Paris vorübergehend vier Angestellte als Geiseln genommen. Mit der Aktion soll er eine Sozialwohnung für sich und seinen behinderten Sohn gefordert haben. Gut zwei Stunden nach Beginn der Geiselnahme waren alle vier Bank-Angestellten wieder frei. Der Mann wurde festgenommen. Zwei Geiseln ließ er bereits eine halbe Stunde nach Beginn seiner Aktion frei, eine weitere kurz danach. Erst nach gut zwei Stunden war der Alptraum auch für die letzte Geisel vorbei.