Mann rammt Auto und Streifenwagen auf der Autobahn

Die Polizei hat auf der A61 in Rheinland-Pfalz einen Fahrer verfolgt, der ein Auto und dann einen Streifenwagen gerammt hatte. Ein Fahrer hatte sich in der Nacht bei der Polizei gemeldet, weil ihm zweimal ein Auto bei voller Fahrt ins Heck gerast war, wie die Ermittler berichteten. Die Autobahnpolizei konnte den 52-jährigen Fahrer ausfindig machen. Als sie ihn bei Laudert im Rhein-Hunsrück-Kreis anhalten wollte, rammte der Flüchtige den Streifenwagen und fuhr mit bis zu 170 Stundenkilometern weiter. Kurz vor Koblenz konnte der Mann schließlich gestoppt werden.