Mann soll 39 Mal auf Bekannte eingestochen haben - Prozessauftakt

Weil er eine Bekannte mit 39 Messerstichen getötet haben soll, muss sich ein 23-Jähriger seit heute vor dem Landgericht Kassel verantworten. Laut Anklage hatte er Geld für Drogen beschaffen wollen. Seine 49-jährige Bekannte tötete er nach Darstellung der Staatsanwaltschaft am 12. Juni 2014 in der Kasseler Wohnung der Frau, nachdem sich das Opfer geweigert hatte, eine Diebstahlsanzeige zurückzunehmen. Außerdem soll der Mann Geld verlangt haben.