Mann stirbt nach Unfall mit historischer Feuerwehrspritze

Nach einem Unfall mit einer von Pferden gezogenen historischen Feuerwehrspritze ist im Thermalbad Wiesenbad im Erzgebirge ein 69-Jähriger im Krankenhaus gestorben. Zwei Mitfahrer wurden schwer, die Kutscherin sowie drei weitere Männer leicht verletzt. Zwei Mitfahrer kamen laut Polizei mit dem Schrecken davon. Bei einem Fest waren aus bisher ungeklärter Ursache die Pferde durchgegangen und der Wagen kippte um. Das eine der Pferde hatte sich losgerissen, das andere zog das Feuerwehrgerät noch etwa 100 Meter weiter.