Mann zündet schlafende Freundin in Berlin an - Opfer stirbt

Aus Eifersucht soll ein Mann in Berlin seine Freundin im Schlaf angezündet und getötet haben. Der 51-Jährige gestand laut Staatsanwaltschaft, die Frau in der Nacht zum Sonntag mit einer Flüssigkeit übergossen und in Brand gesteckt zu haben. Die 45-Jährige sei noch ins Treppenhaus gerannt, wo sie kurz darauf gestorben sei. Der Mann habe sich der Polizei gestellt. Gegen ihn erging Haftbefehl. Der mutmaßliche Täter und sein Opfer hatten unterschiedliche Vorstellungen von der Beziehung.