Hintergrund: Wenn Live-Sendungen abgebrochen werden

Die Abläufe im Fernsehen sind auf die Sekunde genau getaktet. Doch bei Live-Sendungen geschehen mitunter Dinge, die kein Produzent vorhersehen kann.

Hintergrund: Wenn Live-Sendungen abgebrochen werden
Uwe Anspach Hintergrund: Wenn Live-Sendungen abgebrochen werden

TRAGISCHER UNFALL BEI «WETTEN, DASS..?» - Hobby-Kunstturner Samuel Koch will im Dezember 2010 mit an den Füßen angeschnallten Federn über fahrende Autos springen. Bei einem Sturz verletzt er sich aber so schwer, dass er gelähmt bleibt. Die Live-Show im ZDF wird erstmals in ihrer Geschichte abgebrochen. Der tragische Vorfall bewegt Moderator Thomas Gottschalk so sehr, dass er die Show später abgibt.

OHNMACHT VOR DER KAMERA - Plötzlich wird der Moderatorin schwarz vor Augen, die «Tagesschau»-Hauptausgabe des Schweizer Fernsehens SRF wird im Januar 2015 abgebrochen. Der Sportmoderator springt in die Bresche, danach ist die Sendung zu Ende. Seine Kollegin sei erkrankt und könne nicht weiter moderieren, erklärt er den Zuschauern. Moderatorin Cornelia Boesch geht es bald wieder besser.

STROM ABGEDREHT - TV-Moderatorin Margarethe Schreinemakers sieht sich
1996 wegen Berichten über ihr Privatleben als Opfer der Medien. Sie will sich in ihrer Sat.1-Sendung in eigener Sache an das Publikum wenden. Der Sender bricht die Übertragung von «Schreinemakers live» ab: Persönliche Angelegenheiten der Moderatorin dürften nicht Thema einer Sendung sein, heißt es.