Marburger Bund fordert Chipkarte für Flüchtlinge ab sofort

Die Ärztegewerkschaft Marburger Bund hat die sofortige Einführung einer Chipkarte für Flüchtlinge in Berlin gefordert. So könne die Versorgung deutlich entbürokratisiert werden, sagte der Vorsitzende des Landesverbandes Berlin-Brandenburg, Peter Bobbert. Außerdem müsse die Versorgung durch hauptamtliche Ärzte gestärkt werden. Die Senatsverwaltung für Gesundheit hatte im Juli angekündigt, dass Flüchtlinge und Asylbewerber im vierten Quartal 2015 Chipkarten bekommen sollen.