Marco Reus verlängert beim BVB

Borussia Dortmund ist im Transferpoker um Marco Reus ein unerwarteter Coup geglückt. Trotz zahlreicher Angebote europäischer Topclubs wie Real Madrid hat der Fußball-Nationalspieler seinen Vertrag bis 2019 verlängert. Gemäß einer Ausstiegsklausel hätte der 25-Jährige den Revierclub zum Saisonende für 25 Millionen Euro verlassen können. Anders als die ehemaligen BVB-Profis Mario Götze und Robert Lewandowski, die zum FC Bayern München gewechselt waren, entschied sich Reus für den BVB. Der neue Vertrag enthält nach BVB-Angaben keine Ausstiegsklausel.