Maria Schrader mag den Begriff «Heimat» nicht

Die Schauspielerin Maria Schrader (50, «Keiner liebt mich») kann mit dem Wort «Heimat» wenig anfangen. «Ich lebe in Berlin und in Hamburg. Doch das Wort "Heimat" kommt mir nicht über die Lippen», sagte sie der Philosophie-Zeitschrift «Hohe Luft» (Ausgabe 4/16). Das Wort klinge nach «Heimatmuseum, Heimatkunde und irgendeinem Stolz».

Maria Schrader mag den Begriff «Heimat» nicht
Rolf Vennenbernd Maria Schrader mag den Begriff «Heimat» nicht

Wichtiger seien ihr zwischenmenschliche Beziehungen, so Schrader: «Menschen, die mir nah sind, schenken mir ein Gefühl von Heimat.» Die Schauspielerin hatte zuletzt unter anderem in der RTL-Serie «Deutschland 83» mitgespielt.