Marktforscher: Neue Spielekonsolen und VR-Brillen im Fokus der E3

Auf der Spielefachmesse E3 in Los Angeles wird in der kommenden Woche nach Einschätzung von Marktbeobachtern ein Schwerpunkt auf neuen Spielekonsolen und weiterer Hardware liegen.

Marktforscher: Neue Spielekonsolen und VR-Brillen im Fokus der E3
Michael Nelson Marktforscher: Neue Spielekonsolen und VR-Brillen im Fokus der E3

Im Fokus dürften Anbieter von Headsets für virtuelle Realität wie Oculus oder Sony mit seiner Playstation VR stehen, schätzt Piers Harding-Rolls, der beim Analysehaus IHS für die Spielebranche zuständig ist. Sony dürfte es mit seiner Datenbrille zur Anzeige virtueller Realität besonders einfach haben, die Aufmerksamkeit für sich zu gewinnen.

Sowohl Sony als auch Microsoft mit seiner Xbox One haben bereits angekündigt, neue Modelle ihrer Konsolen vorzustellen. Das Daten-Headset Playstation VR für virtuelle Spielerlebnisse soll im Oktober auf den Markt kommen. Der Softwarekonzern Microsoft will für ein VR-Erlebnis auf der Xbox voraussichtlich mit dem Pionier Oculus kooperieren.

Nach Berechnungen von IHS hat Sony bislang weltweit über 38 Millionen Playstation 4 verkauft. Selbst hatte der Konzern zuletzt über 40 Millionen gezählt. Konkurrent Microsoft kommt laut IHS auf etwas über 21 Millionen Xbox One, als gut die Hälfte. Den Berechnungen zufolge führt Sony auch bei den Spieletiteln für die aktuellen Konsolen mit einem Marktanteil von 59 Prozent, Microsoft hält demnach 35 Prozent.

Für Microsoft sei auf der E3 eine kraftvolle Ankündigung angeraten, die den Konzern als einzigen Anbieter von Spielen herausstellt, die sowohl auf der Konsole als auch auf dem PC spielbar seien, sagte Harding-Rolls. Auch eine dauerhafte Preissenkung könne dem Microsoft helfen. Die Spielemesse E3 richtet sich anders als die Gamescom in Köln ausschließlich an Fachbesuchern. Sie findet vom 14. bis zum 16. Juni in Los Angeles statt.