Maschinenbauer peilen Millionenmarke bei Beschäftigten an

Nach einem stagnierenden Geschäft in diesem Jahr blicken die deutschen Maschinen- und Anlagenbauer wieder optimistisch in die Zukunft.

Maschinenbauer peilen Millionenmarke bei Beschäftigten an
Felix Kästle Maschinenbauer peilen Millionenmarke bei Beschäftigten an

Die Zahl der Beschäftigten soll weiter steigen, wie der Branchenverband VDMA am Dienstag in Frankfurt am Main mitteilte. Zur Jahreswende seien rund 988 000 Mitarbeiter in der deutschen Schlüsselbranche beschäftigt, ein Plus von rund einem Prozent gegenüber Dezember 2012.

Bei der Zahl der Beschäftigten peilt die Branche in den nächsten Jahren die Millionenmarke an: Bereits 2014 könnten dem VDMA zufolge noch einmal 2000 bis 5000 Stellen hinzukommen. Je nach Geschäftsverlauf seien auch größere Zuwächse möglich. Der Maschinenbau gilt schon jetzt als Deutschlands größter industrieller Arbeitgeber.

Für 2014 rechnet der VDMA mit einem Produktionswachstum von drei Prozent und einer Rekord-Produktion im Wert von 203 Milliarden Euro. Für 2013 bestätigte der Verband seine Prognose für die Herstellung: «Die Produktion dürfte mit einem Volumen von 195 Milliarden Euro ziemlich genau auf dem Vorjahresniveau liegen», sagte VDMA-Präsident Reinhold Festge. Gleiches gelte für den Umsatz mit einem Wert von ungefähr 207 Milliarden Euro.