Masken sind abgestaubt - Fastnacht im Südwesten beginnt

Schwenningen (dpa) - Die Masken und Narrengewänder sind abgestaubt, die «Karbatschen» knallen wieder: Die schwäbisch-alemannischen Narren sind in die Fastnachtssaison gestartet. In Villingen-Schwenningen etwa trugen die Narren traditionell Frack und Fliege beim Abstauben. Am Abend wollte das Narrengericht in Stockach bekanntgeben, welcher Prominente sich am «Schmotzigen Dunschtig», dem 27. Februar, vor den Richtern verantworten muss. Die Fünfte Jahreszeit ist in diesem Jahr besonders lang: Aschermittwoch ist erst am 5. März.