Massenbegräbnis in vom Taifun verwüsteter Stadt Tacloban

In der von dem Taifun «Haiyan» schwer verwüsteten Stadt Tacloban hat heute das erste Massenbegräbnis stattgefunden. Auf einem Friedhof am Fuß eines Berges im Randgebiet der Stadt wurden 94 Leichen ohne Zeremonie und ohne Gebet beigesetzt. Arbeiter schaufelten Erde auf die Toten. Die meisten waren in Leichensäcke, einige in Decken gewickelt. Er hoffe, dass er so eine Katastrophe nie wieder erleben muss, sagte Bürgermeister Alfred Romualdez. Bisher sind offiziell mehr als 2350 Taifun-Opfer geborgen worden.