Massenkundgebung gegen Gewalt in Hongkong friedlich - Ultimatum

Zehntausende Hongkonger haben heute gegen Gewalt und für mehr Demokratie in Chinas Sonderverwaltungsregion demonstriert. Die Massenkundgebung verlief friedlich. Vorher hatte Regierungschef Leung Chun-ying eindringlich gewarnt, die Lage könne «sehr leicht außer Kontrolle geraten». Er zeigte sich besorgt über die Auseinandersetzungen zwischen teils gewaltbereiten Protestgegnern und den Demonstranten, die neue Spannungen erzeugt hatten. Ultimativ forderte Leung bis Montag ein Ende der Blockaden der Demonstranten.