Massenrausch war wohl therapeutisches Drogenexperiment

Der Massenrausch bei einem Heilpraktikertreffen südlich von Hamburg Anfang September ist vermutlich gezielt herbeigeführt worden. Es handelte sich nach neuen Erkenntnissen um ein therapeutisches Drogenexperiment. Nach dpa-Informationen befassen sich die Organisatoren der Veranstaltung in Handeloh - eine Heilpraktikerin und ein Psychologe - mit sogenannter Psycholyse. Dabei soll mit Hilfe von Drogen eine Art Bewusstseinserweiterung erreicht werden. Die Teilnehmer mussten mit Wahnvorstellungen, Krämpfen, Luftnot und Herzrasen in Krankenhäuser gebracht werden.