Massenvergiftung mit Drogen in Niedersachsen

Bei einer Massenvergiftung mit Drogen sind im niedersächsischen Handeloh mehr als 30 Menschen verletzt worden. Die Erwachsenen im Alter zwischen 25 und 55 Jahren litten laut Feuerwehr unter Wahnvorstellungen, Krämpfen, Luftnot und Herzrasen. Nach dem Alarm rückten die Rettungskräfte zu einem Großeinsatz aus. In dem örtlichen Tagungszentrum trafen die Helfer die Vergifteten torkelnd und kaum ansprechbar an. Als Ursache wurde eine Vergiftung mit Amphetaminen festgestellt. Wie es dazu kam, ist noch unklar.