Massive Ausschreitungen bei Blockupy-Protesten

Mit massiven Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und der Polizei hat der Blockupy-Protesttag gegen die EZB in Frankfurt begonnen. Bei heftigen Zusammenstößen rund um die Eröffnung des neuen EZB-Gebäudes wurden nach Angaben der Polizei mindestens 88 Beamte verletzt, Aktivisten der kapitalismuskritischen Blockupy-Bewegung berichteten von zahlreichen Verletzten auch in ihren Reihen. Die Polizei setzte Wasserwerfer, Tränengas und Schlagstöcke ein. Demonstranten warfen Pflastersteine und Böller.