Massive Gewalt bei Hooligan-Demo - Polizei setzt Wasserwerfer ein

4000 Hooligans und Rechtsradikale haben sich in Köln massive Auseinandersetzungen mit der Polizei geliefert. Diese setzte Wasserwerfer, Schlagstöcke und Reizgas ein, als eine Demonstration gegen Salafisten in Krawalle ausartete. Beamte wurden mit Flaschen, Steinen und Feuerwerkskörpern beworfen. Mindestens 13 Polizisten wurden verletzt, einer davon schwer. Demonstranten kippten ein Polizeifahrzeug um. Aufseiten der Demonstranten sei ein Mensch verletzt worden. Sechs Hooligans wurden festgenommen.