«Matthew» schraubt sich an die Südostküste der USA

au-Prince (dpa) - Hurrikan «Matthew» hat Haiti verwüstete - nun bangt die Südostküste der USA vor dem Wirbelsturm. Wetterbehörden warnen vor einer Bedrohung und Schäden lange nicht gesehenen Ausmaßes. Der Gouverneur des Bundesstaats Florida, Rick Scott, sprach vor einem sich nähernden «Monster». Auf seinem Weg in nordwestlicher Richtung an Floridas Ostküste hatte sich der Wirbelsturm zunächst etwas abgeschwächt. Das US-Hurrikan-Zentrum stufte ihn von Kategorie 4 auf 3 herab. Trotzdem sei «Matthew» weiter «extrem gefährlich».