Matthias Senkel erhält Uwe-Johnson-Förderpreis

Der Leipziger Autor Matthias Senkel ist mit dem Uwe-Johnson-Förderpreis geehrt worden. Der 36-Jährige nahm die mit 2500 Euro dotierte Auszeichnung am Freitag in Neubrandenburg für seinen Debütroman «Frühe Vögel» entgegen.

Matthias Senkel erhält Uwe-Johnson-Förderpreis
Margret Hoppe Matthias Senkel erhält Uwe-Johnson-Förderpreis

Die Auszeichnung wird alle zwei Jahre im Wechsel mit dem Uwe-Johnson-Preis von der Mecklenburgischen Literaturgesellschaft (MLG), der Tageszeitung «Nordkurier» und einer Berliner Anwaltskanzlei vergeben. Die Preisverleihung war der Höhepunkt der Uwe-Johnson-Tage 2013, die unter dem Motto «Herkunft kenntlich machen» mit Lesungen und lyrisch-musikalischen Abenden noch bis 24. Oktober dauern.

Senkel hatte sich unter rund 50 Bewerbern durchgesetzt. Er erzähle in seinem Werk eine sehr eigene Geschichte über Pioniere der Luft- und Raumfahrt im 19. und 20. Jahrhundert, urteilte die Jury. Mit großer, fast übermütiger Erzählfreude und Originalität umspanne Senkel ein Luftfahrt-Jahrhundert und kröne es mit einem Romanteil, in dem er die Todesarten aller im Roman erwähnten Figuren nachliefere. Soziale, politische und Geschlechterschranken würden von den Protagonisten im Buch wahrgenommen - und unterlaufen.

Die Uwe-Johnson-Tage erinnern an den aus Pommern stammenden Schriftsteller Uwe Johnson (1934-1984), der zu den großen Autoren des 20. Jahrhunderts gezählt wird.