Mavericks besiegen Meister Spurs bei Rondo-Debüt 99:93

Mit ihrem neuen Spielmacher Rajon Rondo haben die Dallas Mavericks in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA Meister San Antonio Spurs geschlagen.

Mavericks besiegen Meister Spurs bei Rondo-Debüt 99:93
Peter Foley Mavericks besiegen Meister Spurs bei Rondo-Debüt 99:93

In dem Texas-Duell setzte sich das Team um den deutschen Superstar Dirk Nowitzki mit 99:93 gegen allerdings stark ersatzgeschwächte Spurs durch. Der erst zwei Tage zuvor von den Boston Celtics verpflichtete Rondo gab ein zufriedenstellendes Debüt.

Er stand ebenso wie Nowitzki im Schatten seines neuen Mannschafts-Kollegens Monta Ellis. Der 29-Jährige erreichte mit 38 Punkten seinen Saisonbestwert, allein im Schlussviertel sammelte er 13 Zähler. Rondo steuerte sechs Punkte bei, gab aber neun Assists und holte sieben Rebounds. Nowitzki traf nur vier seiner 14 Versuche und kam auf 13 Punkte.

Auf Erfolgskurs sind auch weiter Dennis Schröder und seine Atlanta Hawks. Sie gewannen bei den Houston Rockets mit 104:97. Es war der zwölfte Sieg in den letzten 13 Spielen. Kyle Korver war mit 22 Punkten bester Werfer der Gäste, Schröder erzielte acht Zähler. Atlanta bleib mit 19 Siegen bei sieben Niederlagen Dritter der Eastern Conference, Dallas ist mit einer Bilanz von 20 Siegen und acht Niederlagen Fünfter im Westen.