Mavericks besiegen Toronto im Schlussspurt

Dank eines starken letzten Viertels sind die Dallas Mavericks mit Basketball-Superstar Dirk Nowitzki zu einem wichtigen Sieg in der nordamerikanischen Profiliga gekommen. Die Texaner setzten sich gegen die Toronto Raptors mit 99:92 durch.

Mavericks besiegen Toronto im Schlussspurt
Cj Gunther Mavericks besiegen Toronto im Schlussspurt

Im Schlussabschnitt kamen die Gastgeber auf 25:15 Punkte und sicherten sich so den Erfolg gegen den Tabellenzweiten der Eastern Conference. Monta Ellis mit 20 Punkten und Nowitzki mit 18 Zählern waren die besten Werfer ihres Teams, das im Westen auf Rang fünf steht.

Die Aufholjagd der Mavericks gegen die Raptors fand ohne Rajon Rondo statt. Der schwache Point Guard, der erst in der laufenden Saison nach Texas kam, lieferte sich bei einem Timeout im dritten Viertel ein heftiges Wortgefecht mit Coach Rick Carlisle. Daraufhin ließ der Trainer seinen Spieler auf der Bank. Zu dem Zeitpunkt führten die Gäste mit 62:53. «Wir hatten unterschiedliche Meinungen», sagte Carlisle nach der Partie zu dem Streit. Rondo schwieg zu dem Vorfall.