Mavs feiern wichtigen Sieg bei den LA Lakers

Dank des wiedererstarkten Monta Ellis haben sich Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks ihrer Pflichtaufgabe bei den Los Angeles Lakers erfolgreich entledigt.

Nach zuvor zwei Niederlagen gewannen die Mavs mit 100:93 und schlossen ihren Auswärtstrip mit einem Erfolgserlebnis ab. Nun stehen für die Texaner fünf Heimspiele nacheinander auf dem Programm - eine gute Gelegenheit, um sich im Playoff-Rennen der starken Western Conference eine gute Ausgangsposition zu verschaffen.

«Das Ding müssen wir gewinnen, keine Frage», hatte Nowitzki angesichts von vier Pleiten in den vergangenen fünf Partien vor der Begegnung im Staples Center gesagt. Doch trotz der klaren Ansage ihres Kapitäns taten sich die Mavs auch bei den Lakers lange Zeit schwer. Vor dem Schlussabschnitt lagen die Hausherren sogar noch mit zwei Punkten vorne (77:75).

Erst als der zuletzt schwächelnde Ellis aufdrehte, wendeten die Gäste einen weiteren Rückschlag ab. «Mein Selbstvertrauen verliere ich nie», sagte Ellis nach seiner 31-Punkte-Gala betont gelassen. «Eine Saison ist lang und manchmal macht man eben eine harte Zeit durch.»

26 seiner 31 Zähler markierte der 29-Jährige nach dem Seitenwechsel. «Monta Ellis dreht zur richtigen Zeit auf», titelten die «Dallas Morning News» auf ihrer Homepage. Es sei nicht der schönste Sieg der Saison gewesen, «aber sicher einer der wichtigsten», befand das Blatt.

«Es war eine atemberaubende Basketball-Halbzeit», sagte Coach Rick Carlisle. «Es war wichtig, ihn wieder in Form zu haben. Es war wichtig, einen weiteren Erfolg zu feiern.» Durch den 41. Sieg der Saison gewinnen die Mavericks weiter Zeit, ihre Neuzugänge Rajon Rondo und Amar'e Stoudemire zu integrieren. Gegen die Lakers kehrte zudem der zuletzt verletzte Chandler Parsons zurück. «Das war ein Schlüssel für uns», sagte Matchwinner Ellis. Nowitzki kam auf zwölf Punkte.