May ernennt Boris Johnson zum britischen Außenminister  

Die neue britischen Premierministerin Theresa May hat überraschend den prominenten Brexit-Wortführer Boris Johnson zum Außenminister ernannt.

Andy Ryan "Welcom, Mr. Johnson!", wird es demnächst auf Staatsempfängen in der ganzen Welt heißen.

Der frühere Londoner Bürgermeister galt zunächst als Favorit im Rennen um den Premier-Posten, verzichtete dann aber. Er war einer der wichtigsten Kämpfer für den EU-Austritt.

Zudem ernannte May Außenminister Philip Hammond zum neuen Schatzkanzler. Der bisherige Finanzminister George Osborne trat zurück, teilte Downing Street am Mittwochabend weiter mit. Hammond dürfte bei den anstehenden Austrittsverhandlungen mit der EU eine wichtige Rolle spielen. 

Zudem rückt die Abgeordnete Amber Rudd an Spitze des Innenministeriums. Das Ministerium wurde zuvor von May geführt. Michael Fallon bleibt Verteidigungsminister.