McAllister gibt CDU-Parteivorsitz in Niedersachsen ab

Der frühere niedersächsische Ministerpräsident David McAllister will sein Amt als CDU-Landeschef abgeben. Er werde beim nächsten Parteitag in Hameln nicht mehr kandidieren, sagte er der «Bild am Sonntag». Der Sprecher der niedersächsischen CDU, Ralph Makolla, bestätigte die Absicht. McAllister werde auf eine Kandidatur verzichten. Der «BamS» sagte McAllister, der seit 2014 Europa-Abgeordneter ist: In Niedersachsen sei er zu Hause. Seine politische Zukunft liege in Europa.