Mecklenburg-Vorpommern wählt einen neuen Landtag

Gut 1,3 Millionen Menschen in Mecklenburg-Vorpommern sind heute zur Wahl des neuen Landtags aufgerufen. Umfragen sahen die SPD zuletzt mit 28 Prozent vorn. Das wäre ein herber Verlust im Vergleich zur Wahl vor fünf Jahren, als die Sozialdemokraten mit 35,6 Prozent siegten. Mit Spannung wird das Abschneiden der AfD erwartet. Sie könnte nach Umfragen mit mehr als 20 Prozent die zweitstärkste Kraft vor der CDU werden. Würden die Umfrageergebnisse am Wahltag bestätigt, könnten SPD und CDU ihre Koalition fortsetzen. Es könnte aber auch knapp für Rot-Rot-Grün reichen.