Medien: Italienisches Fischerboot von Bewaffneten gekapert

Eine Gruppe Bewaffneter hat im Mittelmeer vor Libyen ein italienisches Fischerboot in ihre Gewalt gebracht. Das aus Sizilien stammende Boot mit seiner siebenköpfigen Besatzung wurde in der vergangenen Nacht etwa 55 Meilen vor der libyschen Küste gekapert, berichten italienische Medien. Die lokale Fischereigenossenschaft ist besorgt. Noch wisse man nicht, ob es sich um Piraterie handele oder um eine Übernahme durch das Militär. Die Fischer wurden ersten  Erkenntnissen zufolge ins libysche Misrata gebracht.