Medien: Konservativer Macri gewinnt Präsidentenwahl in Argentinien

Der konservative Oppositionsführer Mauricio Macri hat nach Medienberichten unter Berufung auf Nachwahlbefragungen die Präsidentenwahl in Argentinien gewonnen. Der 56-Jährige Bürgermeister der Hauptstadt Buenos Aires habe deutlich mehr Stimmen als sein Gegenspieler, der peronistische Regierungskandidat Daniel Scioli, erhalten. Das berichten die Zeitung «Clarín» sowie die Fernsehsender C5N und América. Zahlen wurden kurz nach Schließung der Wahllokale noch nicht genannt.