Medien: Suche nach vermisstem AirAsia-Flugzeug vorerst eingestellt

Die Suche nach dem verschwundenen AirAsia-Flugzeug in Südostasien ist nach rund zwölf Stunden vorerst eingestellt worden. Das berichteten indonesische Medien unter Berufung auf das Transportministerium. Nach Einbruch der Dunkelheit hätten die Suchflugzeuge keine Chance mehr, in der Region zwischen Indonesien und Singapur etwas auf dem Meer zu finden. Flug QZ8501 war mit 162 Menschen an Bord am Morgen auf dem Weg von Surabaya in Indonesien nach Singapur vom Radar verschwunden. Der Pilot hatte eine Gewitterfront vor sich und war im Steigflug.