Medien: Terrormiliz IS baut Staatswesen in Syrien/Irak auf

Die Terrormiliz Islamischer Staat hat in ihren Herrschaftsgebieten staatliche Strukturen errichtet. Das belegen laut «Süddeutscher Zeitung», NDR und WDR interne IS-Dokumente. Demnach gibt es innerhalb der im Irak und in Syrien aktiven Miliz eine Krankenversicherung, Heiratsbeihilfen und Unterstützungszahlungen für die Familien getöteter oder inhaftierter Kämpfer. Zudem führe die Sunnitenmiliz Personalakten von Selbstmordattentätern. Um die Macht im Inneren zu sichern, investiere der IS viel Geld in die Sozialleistungen.