Medien: Tsipras will mit Rücktritt Neuwahlen erzwingen

Der griechische Regierungschef Alexis Tsipras könnte nach Medienberichten noch am Abend zurücktreten, um den Weg für vorgezogene Parlamentswahlen zu ebnen. Dies berichtete das staatliche griechische Fernsehen. Der Rücktritt ist notwendig, weil die Verfassung dies für Neuwahlen voraussetzt. Als mögliches Datum für Neuwahlen gelten in Athen der 13. oder der 20. September. Tsipras verfolgt nach Schätzungen der griechischen Presse zwei Ziele: Demnach will er einerseits mit dem linken Flügel seiner Regierungspartei Syriza abrechnen und andererseits ein frisches Mandat bekommen.