Medien: US-Luftangriffe gegen Chemiewaffenprogramm des IS

Die USA haben Luftangriffe auf das Chemiewaffenprogramm der Terrormiliz Islamischer Staat geflogen. Nach Angaben von CNN stammten dafür nötige Informationen aus dem Verhör einer hochrangigen IS-Quelle, die vor drei Wochen von einem US-Spezialkommando im Nordirak gefasst worden sei. Bei dieser Quelle handelt es sich angeblich um eine Schlüsselfigur des gesamten Chemiewaffenprogramms. CNN berichtet, Ziel der Angriffe sei, das gesamte Programm zu zerstören. Es geht dabei vor allem um Senfgas.