Medien: Verdächtiger Flughafen-Koffer war voller Back-Zutaten

Back-Zutaten wie Mehl und Zimt waren laut Medienberichten in dem herrenlosen Koffer, der den Düsseldorfer Flughafen in der vergangenen Woche über Stunden lahmgelegt hat.

Dies ergaben Analysen des nordrhein-westfälischen Landeskriminalamts, wie «Spiegel Online» und «Bild.de» am Dienstag berichteten. Demnach bestand der Inhalt aus insgesamt neun Kilogramm Mehl, Speisestärke und Zimt sowie einem Handy-Ladekabel. Die Polizei wollte dies am Dienstag zunächst nicht bestätigen: Ein Testergebnis stehe noch aus, hieß es. Vorher werde man sich zum Inhalt nicht mehr äußern.

Zunächst war in dem Koffer eine Bombe vermutet und der Flughafen geräumt worden. Dann hatte ein Schnelltest Drogen - genauer: Amphetamine - angezeigt. Der Drogenverdacht habe sich aber ebenfalls nicht bestätigt, hatte die Polizei bereits am Freitag mitgeteilt.

Nach dem Kofferfund war am Dienstag vergangener Woche Großalarm an Deutschlands drittgrößtem Flughafen ausgelöst worden. Mehr als 10 000 Passagiere waren betroffen. 140 Flüge fielen aus. Andere Maschinen wurden umgeleitet oder konnten nur verspätet starten und landen.