Medien: Wegen Terrorgefahr will Berlin rasch Fluggastdatenspeicherung

Aus Sorge vor heimkehrenden Terrorverdächtigen will die Bundesregierung nach Medienangaben die umstrittene Einführung einer europäischen Fluggastdatenspeicherung vorantreiben. Ein Element, um dieser Bedrohung der inneren Sicherheit zu begegnen, sei das Aufspüren verdächtiger Reisebewegungen, zitiert «Spiegel Online» aus einer Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Anfrage der Linksfraktion. Die Fluggastdaten könnten etwa Rückschlüsse auf den Aufenthaltsort von Terrorverdächtigen in Ausbildungscamps oder Kampfgebieten ermöglichen.