Medien: WM-Rückkampf Fury gegen Klitschko erneut abgesagt

Der WM-Rückkampf zwischen dem britischen Schwergewichts-Boxweltmeister Tyson Fury und seinem Vorgänger Wladimir Klitschko ist Medienberichten zufolge erneut geplatzt. Das Fury-Lager habe das Team um Klitschko über die Absage informiert, schreiben britische Internetportale. Das Rematch sollte am 29. Oktober in Manchester stattfinden. Auf Anfrage äußerte sich das Klitschko-Management nicht dazu und verwies auf das Fury-Lager. Das ist bislang nicht zu erreichen.